Thanakorn Guitars - Die Entdeckung

Ich bin sprachlos

Wow! Selten haut mich etwas so um, dass ich vieles hinterfrage und mir wirklich Gedanken mache wie: "ist das möglich?" oder "wie macht er das?". Genau das ist mir bei den beiden Gitarren, die letzte Woche bei uns eingetroffen sind passiert.

Mit Thailand verbindet man in der Regel schöne Ferien an sandigen Traumstränden mit Palmen und allem was dazu gehört. Gesundes und feines Essen. Freundliche Menschen. Organisiertes Chaos. Und - für manche von uns - rauschende Partys. Wer denkt da schon an Musik oder an elektrische Gitarren? Das Thailand aber eine vibrierende Musikszene hat mit vielen extrem talentierten Musikern wird in unseren Breitengraden leider überhaupt nicht wahrgenommen.

Genau aus diesem Grund und genau wegen unserer westlichen Überheblichkeit bzw. unserem Desinteresse an der dortigen Musikszene gibt es Menschen, die daraus eine Tugend und ein Geschäftsmodell machen. Sie wollen es uns zeigen, dass auch sie etwas hochwertiges herstellen können und in der Lage sind, mit hochwertigen Materialien und moderner Fertigung, regional sehr erfolgreich zu sein. Menschen, die handwerkliches Geschick haben und ein neues, modernes Thailand repräsentieren und sich hinter keinem westlichen Produkt verstecken müssen. Menschen deren Hingabe für die Sache und deren Produkte nur darauf warten entdeckt zu werden.

Kommissar Zufall

Per Zufall, bei einer Tasse Kaffee und auf freundliche Empfehlung eines Kunden der mich in meinem Laden an der Hinterlauben 10 in St. Gallen besucht hat und der sehr oft geschäftlich nach Thailand reist, wurde ich auf die Gitarren von Thanakorn Pathanasri aufmerksam gemacht (danke Rolando).

Zuerst war ich - wie sicherlich viele von uns - skeptisch. Ich wollte seinen lobenden Worten keinen Glauben schenken und dachte mir eigentlich nichts dabei, denn ich kenne die Qualität und die Verarbeitung der aus der Fernost-Produktion stammenden Instrumente der grossen Marken im Gitarrenbusiness. Aber auf seine Aufforderung hin sah ich mir dennoch Detailfotos verschiedener Instrumente von Thanakorn Guitars an und wurde eines Besseren belehrt.

Mein über fünfundzwanzig Jahre lang geschultes Auge für Details und mein Bauchgefühl sagten mir: "Verdammt! Das ist etwas besonderes! Das ist etwas anderes! Ich muss diesen Mann und seine Instrumente kennenlernen".

Erster Kontakt

Die darauf folgenden Tage konnte ich meine Gedanken nicht mehr von diesen Instrumenten loslassen und ich schaute mir immer und immer wieder die Bilder an und dachte mir wie das denn möglich sei. Wie kann ein einzelner Mann eine solche Qualität hinbekommen?

Ich entschloss mich ihn zu kontaktieren und zu fragen denn zu verlieren hatte ich ja nichts. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der englischen Sprache und einer freundlichen Intervention meines Kunden in thailändischer Sprache wurde der Kontakt hergestellt und ich habe mich nach diversen Abklärungen entschlossen zwei "Testgitarren" auf Risiko zu bestellen.

Die Prototypen

Um es vorweg zu nehmen - das Risiko hat sich gelohnt!

Ich habe mich auf dem reichhaltigen Custom-Optionenmenu von Thanakorn Guitars für zwei grundlegend verschiedene Modelle mit diversen Optionen entschieden um ein klares und objektives Bild von der Verarbeitung- und Soundqualität machen zu können. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Beim ersten "Prototypen" handelt es sich um eine Thanakorn Elite Custom 22 mit folgenden Spezifikationen:

Model Elite Custom22
Body 2 Piece Poplar (Linde) Solid Body
Radiused Quilted Maple top
Neck Roasted Maple
Fingerboard Pau Ferro
Neck shape Fat Taper 22mm-23mm
Nut Width 43 mm
Frets Stainless Medium 22 frets
Scale 25.5 inc
Radius 16 inc
Inlay Dot Abalone
All Access Neck joint
Nut Black Tusq
Hardware color Chrome
Bridge Gotoh 510TS FE1 with Recess body
Pickups HSH Bare Knuckle Pickups
- The Mule Bridge
- Veneer '63 Mid
- The Mule Neck
Tuner Locking Gotoh SG503 HAPM.
Electronic 1vol / 1tone / 5 way Super Switch  
String gauge .010-.046 
Hi-Gloss Polyurethane Finish / Satin neck
Matching veneer head stock
Natural Binding / Abalone Logo

Der zweite "Prototyp" ist eine Thanakorn TKT Custom 22 mit folgenden Spezifikationen:

Body 2 piece Ash / Flame Maple top
Chambered Body
Neck Roasted Flame Maple
Fingerboard Roasted Flame Maple 
Edge scallop  
Neck shape C shape Taper 22mm-24mm
Nut width 43 mm 
Frets Stainless Medium
Scale 25.5 inc
Radius 12 inc
Inlay Dot Abalone
All Access Neck  
Nut White Tusq
Hardware color Chrome
Bridge Gotoh GTC102
Pickups Bare Knuckle Pickups
- Neck The Boss
- Bridge The Boss
- Tuner Locking Gotoh SG503 MGT
Electronic 1vol / 1tone / 3 way selector
String gauge .010-.046
Hi-gloss Polyurethane Finish/Satin neck
Abalone Logo

Die Verarbeitung

Selten überzeugt mich etwas auf Anhieb. Dies ist mir bei den Gitarren von Thanakorn geschehen und ich bin von der liebe zum Detail und der allgemeinen Verarbeitung dieser Instrumente überrascht und restlos überzeugt. Alle Kanten, Fräsenden und Abschlüsse der Hals-Korpusübergang usw. sind restlos sauber und absolut perfekt verarbeitet und lassen keine Wünsche übrig. Dieser Mann versteht sein Handwerk.

Die von Hand gebeizten Quilted- bzw. Flame Maple Tops sind von bestechender holographischer Tiefe und die darauf folgenden hauchdünnen Lackierungen sind spiegelblank und perfekt ausgeführt. Da gibt es nichts zu Meckern!

Beide Instrumente haben an den Kanten perfekt abgerichtete und glänzend polierte Stainless Steel Bünde die sorgsam und mit viel Geduld in die Bundschlitze mit Holzabschluss (ein Quali Holz-Binding) eingearbeitet wurden. Kompliment an den Hersteller. Ich habe selten so perfekt eingefasste und abgeschlossene Bünde gesehen, die sich wie Butter spielen lassen.

Der Flame Maple Hals der Thanakorn TKT Custom 22 ist von selten schöner und intensiver Maserung und an den Rändern und zwischen den Bünden abgerundet. Hier sieht der Fachmann, dass Thanakorn Pathanasri von den "Grossen" und wichtigen Gitarrenbauern der U.S.A. gelernt hat (John Suhr oder James Tyler).

Der Sound

Oftmals attestiert der Laie (mangels besseren Wissens oder aus Ignoranz) solchen subjektiv "perfekten" Instrumenten eine gewisse "Sterilität" oder gar "fehlenden" Charakter. Diese Vorurteile lösen ich auch für den prüdesten Traditionalisten nach den ersten gespielten Akkorden und Solo-Linien in Luft auf und verpuffen im Nirvana der Bedeutungslosigkeit.

Beide Instrumente strotzen vor Spitzigkeit und Charakter! Akkorde kommen klar differenziert und mit einem schier nicht enden wollenden Sustain daher, dass es eine Freude macht. Dynamik ohne Ende und die Bare Knuckle Pickups sind perfekt für diese Gitarren abgestimmt.

Verzerrer rein und ab geht die Post! Single Notes kommen je nach Pickupauswahl und Spielposition fett, singend, knochig, funky oder einfach nur mächtig daher und von Sterilität absolut keine Spur. Vielmehr hat jedes Instrument seinen eigenen Charakter der sich am "Original" hält sich aber deutlich davon unterscheidet und die Grenzen der Traditionellen, tausendfach gehörten und abgelatschten Sounds sprengt und neu eröffnet.

Fazit

Ich bin ein Fan! Es gibt sie noch: die Gitarrenbauer die Wert auf Qualität, Klang und Eigenständigkeit legen und Ihren Beruf als Berufung sehen und sich einer Sache voll und ganz hingeben. Thanakorn Pathanasri hat es geschafft mich zu überzeugen. Thanakorn Guitars - eine kleine Gitarrenmanufaktur mit einem "Mitarbeiter" in Bangkok, die wahrscheinlich die besten Gitarren im asiatischen Raum baut.

Ich ziehe meinen Hut vor ihm und würdige seine Hingabe und Arbeit und werde demnächst eine groooooosse Bestellung bei ihm aufgeben, die dann bald im Mani's Guitar Shop an der Hinterlauben 10 in St. Gallen zu spielen und zu kaufen sein wird.

Euer Mani

Suche

Soeben in den Warenkorb gelegt:
Stück:
Total:
Zwischentotal:
Exkl. Porto 
Mein Warenkorb
Soeben zu deiner Wunschliste hinzugefügt:
Exkl. Porto 
Meine Wunschliste